Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/aufachse

Gratis bloggen bei
myblog.de





nach technischen problemen wieder am start

so...nachdem das bloggen in istanbul nicht funktionieren wollte nun eben aus ankara. dank unserem süper admin.  haben wir nun ein neues passwort.

von sofia nach istanbul war es zeitweise richtig heftig. endlose verdoerrte sonnenblumenfelder (sogar erwin will keine kerne mehr knabbern) und nur kurz steil aufwaerts und wieder runter...hundertfach(fast). am marmarameer entlang die letzten 70 km bis istanbul dann alles total mıt kuenstlichen staedten mit eingangskontrolle und security zugebaut. es hat ewig gedauert dort einen platz fuer das nachtlager zu finden...dort fuhr dann an dem feldweg morgens ein auto an uns vorbei und setzte zurueck(sehr unauffaellig so 2m von uns weg) reinhold hat im halbschlaf gerade noch gesehen wie einer erwins lenkertasche schnappen wollte. hello?...und tschuess.

aber dann das schoene istanbul...erstmal den besuch vonna laster-und haengerburg karlsruhe versuchen zu treffen und dann zum ersten mal hotelsuche... zu fuss und zu dritt im tourivirtel. schnell haben wir viele neue freunde gefunden, die süper hotels kannten, und uns sogar hinbringen wollten. also nix wie weg in ein hotel am rande der altstadt was einer von uns schon kannte. dort wehte uns eine palistinensische fahne entgegen, und ein gast meinte mal: ah alman hitler hitler good...arsch...

dann sightseeing, mal waschen, nicht pasta essen, faehre fahren, dt. brunnen und bahnhof bestaunen,basar, angler beobachten.

nachdem der netteste besuch aller zeiten wieder im flieger sass gings gleich montagmorgens auf das iranische konsulat. vorher haben wir uns noch witzig verkleidet mit einem neuen hemd und den metallschmuck abgelegt. dann ging alles recht einfach nach reinholds vorarbeit mit connections... dienstag konnten wir es schon abholen.

mitttwoch dann zum pakistanischen konsulat, wo wir bei der alten falschen adresse erstmal 2 belgeier trafen die mit dem rad nach nepal wollten. also taxi geteilt und zum konsulat wo wir erstmal die anderen vorschickten, da die so ungepflegt aussahen...und wir wieder in schale...dann meinte der unfreundliche typ nur, dass die wartezeit fuer deutsche 3 monate betragen wuerde...scheisse...

also nach einer woche ohne harten sattel endlich nach asien uebern bosporus. auf nebenstrassen am schwarzen meer entlang (och, ins wasser , nee, dann ist ja alles voller sand und das schmirgelt dann im schritt) richtung ankara um es dort bei der botschaft nochmal zu versuchen. unterwegs diesmal alles mit haselnussplantagen zugeschissen. dann so doerfer a la vogtsbauernhoefe.

richtung ankara wurde es dann nach den ersten bergen furztrocken, und es sah fast so aus wie in marocco. braune berge, und im tal a bissle gruen...

in ankara dann wieder auf die pakistanische botschaft...wo er meinte wir braeuchten von der deutschen botschaft ein empfehlungsschreiben. also dort erstmal schlangestehen und warten bis die oeffnungszeit abgelaufen ist.

am naechsten morgen dann nach nochmaligem warten die aussage dass man nur mit einem flugticket diese empfehlung bekaeme, und sonst nichts zu machen sei....shit.. nıx mit india oder was  wir werden sehen...zum glueck ist in einer woche ramadan...

bis dann und allen eine schoene zeit...erwin und reinhold

15.9.06 13:20


2ter beitrag

so, jetzt sind wir gerade in sofia eingelaufen und im internetcafe an einem platz, der wie eine beliebte us haehnchenbraterei heisst...willkommen im kapitalismus. die haesslichen sozialistischen prachtbauten verschwinden auch nicht einfach wenn man die strassen umbenennt. die berliner stalinallee laesst gruessen.

tja, sonst ist seit scibenik nicht viel passiert. wir haben nur so sachen gemacht wie radfahren,essen, radfahren,essen, und das alles wieder von vorne. achso, das wird sich in naechster zeit auch nicht viel aendern.

dafuer fast immer bestes wetter und angenehme temperaturen. ausser z.B. das eine mal als es regnete, und wir feststellen mussten das es unter unserer aus gewichtspartechnischen gruenden stark beschnitten knappen plane, kaum platz fuer 2 gab, und das aufgrund fehlender ventilation trotzdem alles nass war. aber zelt ? kamma gleich den hymer nehmen...

in bosnien haben wir trotz panikmache vom auswaertigen amt keine miene verzogen, dafuer gab es die  DM und schon erste hundeattacken(etwas uebertrieben)und hubsi konnte seinen hundephotonenlaser testen.  in serbien war es sowieso fast wie zu hause..die trinken auch schon morgens alkohol.  unter der bruecke liegen dort fast vertigverweste tiere, was egal gewesen waere haette man dort nicht wegen regens sein nachtlager aufschlagen muessen, ein unbeschreiblicher gestank. immer kurz vor der kotzgrenze, und bloss nicht durch die nase atmen.

und in einer woche sind wir dann in istanbul und machen das iranische und pakistanische konsulat unsicher....

bis dann euer traveller rainhold und erni

p.s. an stuber... der topf will ich wieder...nicht wegschmeissen oder verasseln, genauso wie meine stirnlampe ,danke

 

25.8.06 13:21


erster Beitrag

nach langer ueberlegung wollen wir dem ueberwachungsstaat ein schnippchen schlagen, und einfach alles ueber uns veroeffentlichen und uns also, mit unserer hilfe, selbst ueberwachen.

 erstmal spezialgruesse an unseren alten wg- kamernossen aus ofenburg und alle dauerbesucher, und die frage was der nachwuchs macht.

zur reise ist alles schnell erzaehlt: schwenningen war bis jetzt der mieseste ort, danach war nur noch das wetter, vor allem wenn man bei dauerregen ein tag fast oben auf einem alpenpass ausharren muss, und es am gegenueberliegenden hang anfaengt der schnee liegen zu bleiben. aber zum glueck haben wir ja ein zelt...zu hause...dafuer aber wintersachen dabei. aussedem kommt der regen nicht von oben, sondern von der seite und macht den schlafsack nass, vor allem im tunnel.

danach sind wir ziemlich gerast, weil einer von uns unbedingt auf ein punk festival in scibenik /kroatien wollte um sich  o-ton: noch mal richtig einen reinlaufen lassen(blopp) ,wollte. war dann aber wohl eher ein metal festival wobei der ersta tag ins wasser viel, und es fuer manche zu schnell vorbei war.

 grad  grad split morgen bosnien oder herzegowina wissen wir noch nicht, dann gets ueber serbien bis sofia, obwohl uns manchmal ein sofa lieber waere.

bis denn erwin undreinhold

14.8.06 15:26


In den Startlöchern

So! Der Blog ist soweit bereit, sich mit spannenden und unterhaltsamen Anekdoten und Erlebnissen unserer 2 Arbenteuerer zu füllen.

 
Ausschlaggebend dafür, hier einen Blog zu beginnen war der Gedanke, dass jede udn jeder sich immer auf dem laufenden halten kann und eine kleine Art von Kommunikation der Personen hier untereinander und mit den Radlern stattfinden kann. Evtl ein Versuch, mal etwas andere Wege der Kommunikation zu gehen.

Genug geschwafelt, ist auch das erste und letzte mal hier. Ich wünsche euch eine Menge Spaß und viel Glück und Ausdauer und wünsche euch und uns, dass ihr beide wieder gesund heim kommt. Alles Gute!

der große Administrator

27.7.06 18:19


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung