Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/aufachse

Gratis bloggen bei
myblog.de





nach technischen problemen wieder am start

so...nachdem das bloggen in istanbul nicht funktionieren wollte nun eben aus ankara. dank unserem süper admin.  haben wir nun ein neues passwort.

von sofia nach istanbul war es zeitweise richtig heftig. endlose verdoerrte sonnenblumenfelder (sogar erwin will keine kerne mehr knabbern) und nur kurz steil aufwaerts und wieder runter...hundertfach(fast). am marmarameer entlang die letzten 70 km bis istanbul dann alles total mıt kuenstlichen staedten mit eingangskontrolle und security zugebaut. es hat ewig gedauert dort einen platz fuer das nachtlager zu finden...dort fuhr dann an dem feldweg morgens ein auto an uns vorbei und setzte zurueck(sehr unauffaellig so 2m von uns weg) reinhold hat im halbschlaf gerade noch gesehen wie einer erwins lenkertasche schnappen wollte. hello?...und tschuess.

aber dann das schoene istanbul...erstmal den besuch vonna laster-und haengerburg karlsruhe versuchen zu treffen und dann zum ersten mal hotelsuche... zu fuss und zu dritt im tourivirtel. schnell haben wir viele neue freunde gefunden, die süper hotels kannten, und uns sogar hinbringen wollten. also nix wie weg in ein hotel am rande der altstadt was einer von uns schon kannte. dort wehte uns eine palistinensische fahne entgegen, und ein gast meinte mal: ah alman hitler hitler good...arsch...

dann sightseeing, mal waschen, nicht pasta essen, faehre fahren, dt. brunnen und bahnhof bestaunen,basar, angler beobachten.

nachdem der netteste besuch aller zeiten wieder im flieger sass gings gleich montagmorgens auf das iranische konsulat. vorher haben wir uns noch witzig verkleidet mit einem neuen hemd und den metallschmuck abgelegt. dann ging alles recht einfach nach reinholds vorarbeit mit connections... dienstag konnten wir es schon abholen.

mitttwoch dann zum pakistanischen konsulat, wo wir bei der alten falschen adresse erstmal 2 belgeier trafen die mit dem rad nach nepal wollten. also taxi geteilt und zum konsulat wo wir erstmal die anderen vorschickten, da die so ungepflegt aussahen...und wir wieder in schale...dann meinte der unfreundliche typ nur, dass die wartezeit fuer deutsche 3 monate betragen wuerde...scheisse...

also nach einer woche ohne harten sattel endlich nach asien uebern bosporus. auf nebenstrassen am schwarzen meer entlang (och, ins wasser , nee, dann ist ja alles voller sand und das schmirgelt dann im schritt) richtung ankara um es dort bei der botschaft nochmal zu versuchen. unterwegs diesmal alles mit haselnussplantagen zugeschissen. dann so doerfer a la vogtsbauernhoefe.

richtung ankara wurde es dann nach den ersten bergen furztrocken, und es sah fast so aus wie in marocco. braune berge, und im tal a bissle gruen...

in ankara dann wieder auf die pakistanische botschaft...wo er meinte wir braeuchten von der deutschen botschaft ein empfehlungsschreiben. also dort erstmal schlangestehen und warten bis die oeffnungszeit abgelaufen ist.

am naechsten morgen dann nach nochmaligem warten die aussage dass man nur mit einem flugticket diese empfehlung bekaeme, und sonst nichts zu machen sei....shit.. nıx mit india oder was  wir werden sehen...zum glueck ist in einer woche ramadan...

bis dann und allen eine schoene zeit...erwin und reinhold

15.9.06 13:20





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung