Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/aufachse

Gratis bloggen bei
myblog.de





Reinhold Netzer

hier mal ein Bild, wie Rainer heute wohl auszehen würde, wenn er nicht mit dem Fuszball aufgehört hätte, bzw er sich nicht ständig seine Haare schneiden würde.

1.10.06 13:08


ramadan - macht hungrig

ankara sollte uns eigentlich grünes licht für pakistan geben. unsere liebe deutsche botschaft machte uns aber einen strich durch die rechnung. eigentlich soll die hauptstadt oede sein, aber wir fanden doch ein paar nette ecken. unteranderem befand sich auf einem hügel ne alte burg. drumherum enge gassen mit old school haeusern.  dorfleben pur - mitten in der hauptstadt. blick auf müllkippe und slums... wahnsinn !!!  für ernie war es die beste aussicht ever. wie oefters.... 

am tag unserer abfahrt schauten wir uns noch den topact an. das atatürk mausoleum. protziger nazibau in untypisch sauberer umgebung. natürlich darf das propagandamuseum nicht fehlen.  ein muss für alle patriotischen einwohner. ok für uns war der einblick ok, denn es kostete auch nix. 

an einem riesigen salzsee ging es weiter richtung osten. die landschaft und unsere pennplaetze waren etwas oede. teilweise erinnerte es an marokko. obwohl marokko schon ok ist. ein paar moechtegerne coole biker aus der slovakei wollten ein wichtiges video drehen. die aufnahmen sollten dokumentieren, wie sie easy über die salzkruste fahren. leider war unter der kruste matsch und es bedarf 10 einheimische helfer, um die bikes rauszuzerren. ganz klare anfaenger...

wir landeten in kapadokya. nach einer schoenen flussoasenlandschaft erreichten wir ne bizarre felsenlandschaft. aufeinmal lag vor uns ein felsen wo so komische loecher drin waren. da einer von uns eh scheissen musste, entdeckten wir, dass da früher wohl leute drin gewohnt haben. da waren zimmer mit reingemeiselten moebel, enge gaenge und so zeux. wir zahlten sogar mal eintritt für ne schlucht, die nicht nur wohnungen sonder auch kirchen im felsen zu bieten hat. etwas weiter im flachland gab es die ganze geschichte in die tiefe gebaut, da die felsen fehlten. ok dafür loehnten wir wieder und gingen runter. am besten war immer noch die sache, als wir uns selbst auf eigene faust durch die gaenge quetschten. wow.kein wunder wird diese gegend als top-sehenswürdigkeit ausgeschlachtet.  

nach heftigen gebirgs etappen verschnauften wir in pinarbasi. ein kleiner verschlafener geheimtipp zum erholen. alle wunderten sich, dass wir 2 naechte blieben. das gab es dort noch nie.

 über das gebirge ging es weiter richtung osten. einsame tage, bei denen 100km weit, wir kein laedele fanden.  wir erreichten die kurdischen gebiete. überall militaer und polis. in fast jedem kleinen dorf waren sie stationiert. erdrückende staatsmacht. mit gepanzerten fahrzeugen wird macht demonstriert. immer wieder kontrollstellen. für uns unangenehm und für die bevoelkerung alltag.

jetzte sitzen wir in tatvan und ziehen uns türkisches fernsehen rein. naja - schlimmer gehts nimmer. wir kennen alle werbespots. achso, der ort liegt direkt am vansee (nein - nicht berlin). und nen vulkan gibbet auch noch. haben wir uns mal in der werbepause angesehen. dann dauerte es doch laenger. denn der krater war tief und es gab 2 seen. einer zu heiss zum baden und der andere zu kalt. also duschten wir doch wieder.

also bis dann im iran. inshallah

balla radler ernie und rainer

 

 

 

 

7.10.06 16:36


Fotos

Hier die Fotos von den beiden (sind immer nur Ausschnitte, für das ganz bild, draufklicken.)

der Süper-Admin




























7.10.06 18:27





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung